InFamily, Lifestyle

Frische Luft tut gut

[Werbung – in Kooperation mit Engel]

Im Sommer hatte ich bereits darüber berichtet, dass wir unsere freie Zeit gerne in der Natur verbringen. Frische Luft tut gut und mit der richtigen Kleidung kann man auch bei kalten Temperaturen durchaus längere Spaziergänge unternehmen.

Das Abenteuer wartet!

Vor Kurzem haben wir einen Weg entdeckt, der direkt an der Landebahn des hiesigen Flughafens liegt. Hier lassen sich die ankommenden Flugzeuge aus nächster Nähe betrachten und nicht nur meine Kinder kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus.

Flugzeuge beobachten
Ein wahres Erlebnis, wenn die Flugzeuge direkt über den eigenen Kopf düsen.

Doch selbst, wenn man nicht direkt an einer Landebahn spazieren geht, gibt es auch im Herbst und Winter tolle Dinge in der Natur zu erleben. Tannenzapfen können gesammelt werden, Laubhaufen laden zum Durchrennen ein, Schneeflocken wollen mit der Zunge gefangen werden und vieles mehr. Wichtig ist mir bei unseren Abenteuern an der frischen Luft, dass meine Kinder warm genug gekleidet sind. Denn auch, wenn Kälte allein keinen Schnupfen auslöst, so wird das Immunsystem der Kleinen durch eine zu niedrige Körpertemperatur doch arg unter Druck gesetzt.

Naturfasern sind wahre Alleskönner!

Als meine Tochter ein Kleinkind war, habe ich die großen Vorteile von natürlicher Kleidung entdeckt. Eher per Zufall, in einem kleinen Geschäft, das ich eigentlich nur wegen des schönen Holzspielzeugs aufgesucht hatte, machte ich Bekanntschaft mit Wolle & Co. Seitdem bin ich ein großer Fan, denn Naturfasern bringen eine Menge Vorteile mit sich.

in der natur

Ich freue mich daher sehr, euch im Rahmen dieses Beitrags ein paar Artikel aus der aktuellen Kollektion von Engel vorstellen zu dürfen. Bereits in den 60ern produzierte Engel Strickwindeln aus gebleichter Baumwolle. Im Jahr 1982 begann mit der Verarbeitung naturbelassener Baumwolle eine beispielhafte und konsequente Orientierung auf Naturtextilien. Jahrzehntelange Erfahrung machen Engel also zu einem wahren Spezialisten auf dem Gebiet der natürlichen (Kinder-)Mode.

hand in hand
immer zusammen

Ein weiterer Vorteil: Die Kinder sind zwar warm eingepackt, haben aber trotzdem noch die volle Bewegungsfreiheit. Sicherlich kennt ihr es alle, dass die Kleinen sich in den klassischen Winterjacken nur sehr schwer bewegen können. Dieses Problem gibt es bei Wolle nicht!

Auf dem Rückweg sind die Beine meistens zu müde zum Laufen.

„Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.“ Diesen Satz kennen haben wir alle schon mehrfach gehört und ich muss zugeben, es stimmt wirklich. Mit der richtigen Ausstattung lassen sich auch bei kalten Temperaturen viele schöne Stunden an der frischen Luft verbringen. Vor allem in der dunklen Jahreszeit ist es doch irgendwie wichtig, die wenigen Sonnenstrahlen auch richtig auszunutzen.

Bloß kein Lagerkoller!

Bei meinen Kindern merkt man schnell, wenn ihnen zu Hause die Decke auf den Kopf fällt. Zum Glück sind meine beiden gerne draußen und so braucht man sie für einen Spaziergang nicht lange zu überreden. Draußen lässt es sich eben viel besser rennen, toben und laut sein!

Und wenn wir von unserem Ausflug zurückkommen, gibt es für alle einen warmen Kakao und es kann über das Erlebte berichtet werden. Herrlich, oder? Lasst mich doch in den Kommentaren wissen, ob ihr auch so gerne an der frischen Luft seid.

Alles Liebe – eure Danni

By
0

You may also like

Leave a Reply