Browsing Category:

DIY

  • InDIY

    Gruselige Bastelideen für Halloween mit Kindern

    Das Fest der Monster und Dämonen wird schon lange nicht mehr nur in den USA gefeiert. Ab Mitte Oktober dreht sich auch in vielen deutschen Haushalten alles um Halloween!! Mit diesen zwei super einfachen Bastelideen hält Halloween auf ganz simple Art und Weise Einzug in die Kinderzimmer eurer Kleinen.

    Ich könnte es jetzt auf meine Kinder schieben, dass ich bei uns zu Hause nicht allzu gruselig dekoriere. Ehrlich gesagt, sind Kunstblut, Horrormasken & Co. aber auch nicht meine Favoriten. Doch auch mit weniger dramatischen Ideen lässt es sich Zuhause „spooky“ gestalten. Zum Beispiel mit diesem Blättergespenst, das ihr innerhalb weniger Minuten gemeinsan mit euren Kindern basteln könnt.

    Tipp: Die weiße Farbe gut trocknen lassen, sonst blättert sie an den Kanten schnell wieder ab

    Ihr braucht dafür lediglich (getrocknete) Blätter, weiße Farbe und einen schwarzen Filzstift. Das klingt doch easy, oder?! Ist es auch, denn nachdem ihr das Blatt mit der weißen Farbe angemalt habt, braucht ihr nur noch ein gruseliges Gespenstergesicht aufzumalen – that’s it!!
    Mit getrockneten und gepressten Blättern klappt es übrigens am Allerbesten, aber für eine spontane Bastelaktion funktioniert es auch mit „frischen“ Blättern aus Garten & Co.

    Ein Upcycling für die richtige Atmosphäre

    Die kommende Jahreszeit lädt dazu ein, mit Lichterketten und Teelichtern für eine schöne Atmosphäre zu sorgen. Für die richtige Halloween Stimmung könnt ihr mit süßen Leuchtmumien bzw. Mumiengläsern sorgen. Dafür braucht ihr leere Schraubgläser, weißes Krepppapier, Wackelaugen und Bastelkleber.

    Mit wenigen Materialien kann man ein tolles Halloween Upcycling herstellen.

    Bestreicht die Gläser von Außen mit Kleber, wickelt das Krepppapier darum und klebt anschließend die Wackelaugen auf – fertig!!
    Ich sage es euch, einfacher geht’s nicht. Sogar die ganz Kleinen haben Spaß bei diesem DIY und können es ganz alleine umsetzen.

    Auch die ganz Kleinen können dieses DIY schon alleine fertigstellen.

    Basteln auch mit Kleinkindern möglich

    Oft ist es schwierig, mit Kleinkindern zu basteln, weil entweder die Anleitungen zu kompliziert oder die Materialen zu gefährlich sind. Zum einen ist eine gute Vorbereitung für entspanntes Basteln unerlässlich. Zum anderen gibt es viele Bastelutensilien auch in Kleinkind geeigneter Ausführung. Bastelkleber bspw. lässt sich ganz einfach und schnell selbst herstellen. Das Beste: Theoretisch ist der Kleber sogar essbar!!

    Alles, was ihr dazu braucht ist:

    • 125g Speisestärke
    • 1 TL Salz
    • 1 EL Tafelessig
    • 500ml kochendes Wasser
    • 1 Schraubglas mit Deckel

    Vermischt das kochende Wasser mit Salz und Essig. Fügt unter Rühren die gesiebte Speisestärke hinzu und rührt solange weiter, bis eine glatte Masse entstanden ist. Falls die Masse zu fest wird, fügt noch etwas heißes Wasser hinzu. Den noch heißen Kleber füllt ihr in das Schraubglas und verschließt es sofort mit dem Deckel. Der Kleber hält sich sehr gut und kann bei Bedarf (er zieht noch etwas nach) immer wieder verflüsigt werden. Dazu einfach etwas Kleber in einen Topf geben, mit etwas Wasser verrühren und langsam erwärmen.

    So, jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbasteln und hoffe, ihr habt eine schaurig schöne Halloween Zeit!!

    Alles Liebe – eure Danni

    Gruselige Bastelideen für Halloween mit Kindern
    0
  • InDIY, Family

    Basteln mit Kindern – Tipps für frustfreien Bastelspaß

    Der Herbst ist in vollem Gange und mit ihm die Zeit, in der in vielen Haushalten vermehrt zu Schere und Papier gegriffen wird: Basteln mit Kindern ist vor allem in der dunklen Jahreszeit sehr beliebt und verspricht einen gemütlichen Nachmittag mit vielen schönen Ergebnissen. Basteln mit Kindern kann aber auch schnell zu einem frustrierenden und sehr unproduktiven Ereignis werden.

    Hier kommen ein paar einfache Tipps, um die Frustration zu umgehen und das gemeinsame Basteln als positives Geschehen in Erinnerung zu behalten.

    1. Vorbereitung ist der halbe Bastelspaß: Schaut euch im Vorfeld die Bastelanleitung genau an und bereitet alles vor, was mit Kind(ern) schnell zu Frust führen kann!! Schneidet zu kleinteilige Schablonen bereits im Vorfeld selbst aus und legt alle benötigten Materialien parat. Bei vielen Projekten lohnt es sich, vorab ohne Kind ein Musterexemplar anzufertigen. So habt ihr die Anleitung bereits einmal ausprobiert und werdet nicht von möglichen Schwierigkeiten überrascht. Zudem kann euer Kind so direkt sehen, was gebastelt werden soll.
    2. Nicht zu groß denken: Achtet darauf, dass das Bastelprojekt nicht allzu viel Zeit in Anspruch nimmt. Je jünger das Kind, desto schneller verliert es das Interesse am gemeinsamen Projekt!! Sucht euch lieber kleine Bastelarbeiten aus, die in ca. 30 Minuten vollständig zu erledigen sind. Falls mehrere Arbeitsschritte notwendig sind, teilt eurem Kind das v o r a b mit, damit es über das unfertige Ergebnis nicht enttäuscht ist.
    3. Bleibt flexibel in euren Vorstellungen: Auch, wenn ihr bereits ein Muster gebastelt habt und euer Kind vor Augen hat, wie sein Werk am Ende aussehen sollte, ist es sehr wichtig, dass ihr eurem Kind Freiheiten bei der Gestaltung lasst. Meine Tochter kommt beim Basteln oft auf ganz eigene, andere Ideen und das ist gut so!! Natürlich wäre es schön, wenn sie sich an meine Anweisungen halten würde, aber primär soll durch das Basteln die Phantasie angeregt und die Motorik verbessert werden – das funktioniert auch mit schiefen Laternen und krummen Fensterbildern.
    4. Macht ein Picknick draus: Wie eigentlich bei allen Aktivitäten mit Kindern, solltet ihr ein paar Snacks und Getränke bereitstellen. Vor allem bei fummeligen Bastelarbeiten kann schon der kleinste Hunger zu einer großen Katastrophe führen!! Oftmals ist es so, dass die Kinder durch die Beschäftigung zu abgelenkt für’s Essen sind, aber falls der kleine (oder große) Hunger kommt, seid ihr so bestens gewappnet und braucht euer Projekt nicht großartig zu unterbrechen.
    5. Habt Spaß an der Sache: Kinder merken recht schnell, ob ihre Eltern tatsächlich auch Freude an der gemeinsamen Aktivität haben oder nicht. Falls ihr nicht gerne bastelt, dann sucht euch eine andere Beschäftigung – Puzzlen, Backen usw. Eure Kinder haben in Kindergarten & Co. mit Sicherheit die Möglichkeit zu basteln, quält euch also nicht!! Und sollte euer Kind sehr gerne basteln, ihr aber nicht, dann lasst es ruhig einfach machen. Nicht immer muss nach Anleitung gebastelt werden, Kinder kommen auch von selbst auf tolle Ideen.

    Das war’s auch schon!! Eigentlich ganz simple Tipps, die uns wirklich helfen, größere Basteleien zu einem entspannten Erlebnis werden zu lassen. Die Tipps lassen sich natürlich auch auf andere Aktivitäten mit Kindern anwenden, Backen bspw. führt bei uns sonst auch oft zu Frust – auf allen Seiten!!

    Jetzt seid ihr dran!

    Falls ihr jetzt Lust habt, mit euren Kids das nächste Bastelprojekt zu starten, habe ich auf Pinterest ein paar schöne Ideen für die Herbst- / Winterzeit für euch!!

    Viele Bastelideen für die Vorweihnachtszeit findet ihr auf Pinterest

    Erzählt mir in den Kommentaren gerne von euren Bastelarbeiten und euren Tipps für eine kreative Zeit mit Kindern!!

    Alles Liebe – eure Danni

     

     

    1