• InFamily, Lifestyle

    Frische Luft tut gut

    [Werbung – in Kooperation mit Engel]

    Im Sommer hatte ich bereits darüber berichtet, dass wir unsere freie Zeit gerne in der Natur verbringen. Frische Luft tut gut und mit der richtigen Kleidung kann man auch bei kalten Temperaturen durchaus längere Spaziergänge unternehmen.

    Das Abenteuer wartet!

    Vor Kurzem haben wir einen Weg entdeckt, der direkt an der Landebahn des hiesigen Flughafens liegt. Hier lassen sich die ankommenden Flugzeuge aus nächster Nähe betrachten und nicht nur meine Kinder kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus.

    Flugzeuge beobachten
    Ein wahres Erlebnis, wenn die Flugzeuge direkt über den eigenen Kopf düsen.

    Doch selbst, wenn man nicht direkt an einer Landebahn spazieren geht, gibt es auch im Herbst und Winter tolle Dinge in der Natur zu erleben. Tannenzapfen können gesammelt werden, Laubhaufen laden zum Durchrennen ein, Schneeflocken wollen mit der Zunge gefangen werden und vieles mehr. Wichtig ist mir bei unseren Abenteuern an der frischen Luft, dass meine Kinder warm genug gekleidet sind. Denn auch, wenn Kälte allein keinen Schnupfen auslöst, so wird das Immunsystem der Kleinen durch eine zu niedrige Körpertemperatur doch arg unter Druck gesetzt.

    Naturfasern sind wahre Alleskönner!

    Als meine Tochter ein Kleinkind war, habe ich die großen Vorteile von natürlicher Kleidung entdeckt. Eher per Zufall, in einem kleinen Geschäft, das ich eigentlich nur wegen des schönen Holzspielzeugs aufgesucht hatte, machte ich Bekanntschaft mit Wolle & Co. Seitdem bin ich ein großer Fan, denn Naturfasern bringen eine Menge Vorteile mit sich.

    in der natur

    Ich freue mich daher sehr, euch im Rahmen dieses Beitrags ein paar Artikel aus der aktuellen Kollektion von Engel vorstellen zu dürfen. Bereits in den 60ern produzierte Engel Strickwindeln aus gebleichter Baumwolle. Im Jahr 1982 begann mit der Verarbeitung naturbelassener Baumwolle eine beispielhafte und konsequente Orientierung auf Naturtextilien. Jahrzehntelange Erfahrung machen Engel also zu einem wahren Spezialisten auf dem Gebiet der natürlichen (Kinder-)Mode.

    hand in hand
    immer zusammen

    Ein weiterer Vorteil: Die Kinder sind zwar warm eingepackt, haben aber trotzdem noch die volle Bewegungsfreiheit. Sicherlich kennt ihr es alle, dass die Kleinen sich in den klassischen Winterjacken nur sehr schwer bewegen können. Dieses Problem gibt es bei Wolle nicht!

    Auf dem Rückweg sind die Beine meistens zu müde zum Laufen.

    „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.“ Diesen Satz kennen haben wir alle schon mehrfach gehört und ich muss zugeben, es stimmt wirklich. Mit der richtigen Ausstattung lassen sich auch bei kalten Temperaturen viele schöne Stunden an der frischen Luft verbringen. Vor allem in der dunklen Jahreszeit ist es doch irgendwie wichtig, die wenigen Sonnenstrahlen auch richtig auszunutzen.

    Bloß kein Lagerkoller!

    Bei meinen Kindern merkt man schnell, wenn ihnen zu Hause die Decke auf den Kopf fällt. Zum Glück sind meine beiden gerne draußen und so braucht man sie für einen Spaziergang nicht lange zu überreden. Draußen lässt es sich eben viel besser rennen, toben und laut sein!

    Und wenn wir von unserem Ausflug zurückkommen, gibt es für alle einen warmen Kakao und es kann über das Erlebte berichtet werden. Herrlich, oder? Lasst mich doch in den Kommentaren wissen, ob ihr auch so gerne an der frischen Luft seid.

    Alles Liebe – eure Danni

    0
  • InUncategorized

    Super easy Rezeptidee: Punsch-Gewürz

    Heute habe ich ein super schnelles Rezept für euch: Punsch-Gewürz!!

    Punsch-Gewürz

    Ihr braucht dafür:

    • 400g Rohrzucker
    • 1/2 Vanilleschote
    • 2 TL Zimt
    • 1 TL Muskatnuss
    • 2 Nelken

    Und so geht’s:

    1. 200g Rohrzucker mit der halben Vanilleschote, den Nelken und den Gewürzen in einen Mixer geben. Pulverisieren, bis alles fein gemahlen ist.
    2. Den restlichen Rohrzucker unterrühren. That’s it!!

    Einfacher geht’s nicht!!

    Das Punsch-Gewürz eignet sich – wie der Name schon sagt – perfekt für selbstgemachten Punsch. Dazu einen Liter Apfelsaft erwärmen und nach Belieben mit dem Punsch-Gewürz verfeinern. Am Besten eignet sich ein naturtrüber Saft ohne Zuckerzusatz. Für eine erwachsene Variante kann je nach Geschmack noch etwas Cointreau, Whiskey oder ähnliches hinzugefügt werden.

    Ihr könnt den weihnachtlichen Zucker auch zum Verfeinern von Süßspeisen nutzen. Auf Milchreis stelle ich mir die Mischung äußerst lecker vor!! Oder auf Waffeln oder Apfelkuchen oder oder oder.. Ihr seht, das Punsch-Gewürz ist nicht nur super schnell gemacht, sondern auch noch sehr vielfältig. Und: Hübsch verpackt ist es eine tolle Geschenkidee!!

    Alles Liebe – eure Danni

    Übersicht Punsch Gewürz
    0
  • InFamily

    Weihnachtliche Kinderbücher – Favoriten und Neuentdeckungen

    [Werbung | enthält Affiliate Links]

    Während ich mich selbst überhaupt nicht für’s Lesen begeistern kann, verlasse ich keinen Buchladen ohne neue Kinderbücher. Zu groß ist die Auswahl an tollen, lesenswerten Exemplaren – ob Bilder- oder Sachbuch, ich mag sie alle!

    Obwohl ich wirklich vieles super gerne online kaufe, gehören Bücher irgendwie nicht dazu. Ich mag es, mir die Bücher im Geschäft anzusehen und finde es wichtig, vor allem kleine Buchhandlungen in ihrer Existenz zu unterstützen. Dennoch findet sich natürlich im Internet oder auch in den sozialen Medien jede Menge Inspiration. Da die schönste Zeit des Jahres näher rückt und Bücher einfach immer eine tolle Geschenkidee sind, möchte ich an dieser Stelle eine kleine Auswahl unserer Sammlung an weihnachtlichen Kinderbüchern präsentieren.

    Tilda Apfelkern, Der kleine Bär und das Weihnachtswunder, Wenn die Tiere im Wald Weihnachten feiern, Leo Lausemaus
    Tilda Apfelkern | Der kleine Bär und das Weihnachtswunder | Wenn die Tiere Weihnachten feiern | Leo Lausemaus

    Die meisten dieser Kinderbücher haben wir bereits zum ersten Weihnachtsfest mit unserer Tochter – also vor knapp fünf Jahren – angeschafft und wir lesen sie Jahr für Jahr erneut mit großer Begeisterung. Es ist besonders schön, dass auch unser Sohn nun Interesse an den Geschichten hat und so mit seiner Schwester gemeinsam auf den Heiligen Abend hinfiebern kann.

    Es gibt doch nichts gemütlicheres, als es sich mit den Kleinen auf dem Sofa bequem zu machen und nach und nach alle weihnachtlichen Kinderbücher zu lesen. Draußen schneit es vielleicht sogar und man nippt nebenbei an einem heißen Kakao. Pah, als ob. Ganz so romantisch gestaltet sich das Lesen hier meistens nicht, aber dennoch entsteht durch die schönen Geschichten eine ganz besondere Stimmung.

    Die Sammlung wächst von Jahr zu Jahr

    Wie ich zu Beginn bereits erwähnt habe, kann ich nur sehr schwer an Kinderbüchern vorbeigehen. Die Tatsache, das ich ein absoluter Weihnachtsfan bin, macht es mir zur aktuellen Jahreszeit noch schwerer. Meine Wunschliste für neue Weihnachtsbücher ist also entsprechend lang und ich möchte euch meine Neuentdeckungen nicht vorenthalten.

    Der ganze Wald freut sich auf Weihnachten, Die kleine Hummel Bommel, Weihnachten Wimmelbuch, Frohe Weihnachten kleiner Elch
    Der ganze Wald freut sich auf Weihnachten | Die kleine Hummel Bommel | Weihnachten Wimmelbuch | Frohe Weihnachten, kleiner Elch

    Ich bin mir noch nicht sicher, welche(s) dieser vier Neuentdeckungen in diesem Jahr unsere Sammlung bereichern darf. Für meine Tochter sind sicherlich die Geschichten der Waldtiere besonders interessant. Mein Sohn würde sich wahrscheinlich über das Wimmelbuch freuen – schon alleine, weil ein Schneeschieber darauf abgebildet ist.

    Die Auswahl an weihnachtlichen Büchern für kleine und große Kinder ist unendlich groß. Vielleicht hilft euch meine Übersicht ja dabei, etwas Passendes für euch und eure Kinder zu finden. Lasst mich doch gerne in den Kommentaren wissen, welche Bücher ihr in der Vorweihnachtszeit besonders gerne lest.

    Alles Liebe – eure Danni

    Pinterest Grafik
    0
  • InDIY

    Gruselige Bastelideen für Halloween mit Kindern

    Das Fest der Monster und Dämonen wird schon lange nicht mehr nur in den USA gefeiert. Ab Mitte Oktober dreht sich auch in vielen deutschen Haushalten alles um Halloween!! Mit diesen zwei super einfachen Bastelideen hält Halloween auf ganz simple Art und Weise Einzug in die Kinderzimmer eurer Kleinen.

    Ich könnte es jetzt auf meine Kinder schieben, dass ich bei uns zu Hause nicht allzu gruselig dekoriere. Ehrlich gesagt, sind Kunstblut, Horrormasken & Co. aber auch nicht meine Favoriten. Doch auch mit weniger dramatischen Ideen lässt es sich Zuhause „spooky“ gestalten. Zum Beispiel mit diesem Blättergespenst, das ihr innerhalb weniger Minuten gemeinsan mit euren Kindern basteln könnt.

    Tipp: Die weiße Farbe gut trocknen lassen, sonst blättert sie an den Kanten schnell wieder ab

    Ihr braucht dafür lediglich (getrocknete) Blätter, weiße Farbe und einen schwarzen Filzstift. Das klingt doch easy, oder?! Ist es auch, denn nachdem ihr das Blatt mit der weißen Farbe angemalt habt, braucht ihr nur noch ein gruseliges Gespenstergesicht aufzumalen – that’s it!!
    Mit getrockneten und gepressten Blättern klappt es übrigens am Allerbesten, aber für eine spontane Bastelaktion funktioniert es auch mit „frischen“ Blättern aus Garten & Co.

    Ein Upcycling für die richtige Atmosphäre

    Die kommende Jahreszeit lädt dazu ein, mit Lichterketten und Teelichtern für eine schöne Atmosphäre zu sorgen. Für die richtige Halloween Stimmung könnt ihr mit süßen Leuchtmumien bzw. Mumiengläsern sorgen. Dafür braucht ihr leere Schraubgläser, weißes Krepppapier, Wackelaugen und Bastelkleber.

    Mit wenigen Materialien kann man ein tolles Halloween Upcycling herstellen.

    Bestreicht die Gläser von Außen mit Kleber, wickelt das Krepppapier darum und klebt anschließend die Wackelaugen auf – fertig!!
    Ich sage es euch, einfacher geht’s nicht. Sogar die ganz Kleinen haben Spaß bei diesem DIY und können es ganz alleine umsetzen.

    Auch die ganz Kleinen können dieses DIY schon alleine fertigstellen.

    Basteln auch mit Kleinkindern möglich

    Oft ist es schwierig, mit Kleinkindern zu basteln, weil entweder die Anleitungen zu kompliziert oder die Materialen zu gefährlich sind. Zum einen ist eine gute Vorbereitung für entspanntes Basteln unerlässlich. Zum anderen gibt es viele Bastelutensilien auch in Kleinkind geeigneter Ausführung. Bastelkleber bspw. lässt sich ganz einfach und schnell selbst herstellen. Das Beste: Theoretisch ist der Kleber sogar essbar!!

    Alles, was ihr dazu braucht ist:

    • 125g Speisestärke
    • 1 TL Salz
    • 1 EL Tafelessig
    • 500ml kochendes Wasser
    • 1 Schraubglas mit Deckel

    Vermischt das kochende Wasser mit Salz und Essig. Fügt unter Rühren die gesiebte Speisestärke hinzu und rührt solange weiter, bis eine glatte Masse entstanden ist. Falls die Masse zu fest wird, fügt noch etwas heißes Wasser hinzu. Den noch heißen Kleber füllt ihr in das Schraubglas und verschließt es sofort mit dem Deckel. Der Kleber hält sich sehr gut und kann bei Bedarf (er zieht noch etwas nach) immer wieder verflüsigt werden. Dazu einfach etwas Kleber in einen Topf geben, mit etwas Wasser verrühren und langsam erwärmen.

    So, jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbasteln und hoffe, ihr habt eine schaurig schöne Halloween Zeit!!

    Alles Liebe – eure Danni

    Gruselige Bastelideen für Halloween mit Kindern
    0